Luma Beleuchtung

Wie die Außenbeleuchtung Ihre Umgebung aufwerten kann!

Beleuchtungsprojekte für Außenbereiche bedürfen immer einer gewissen Sorgfalt bei der Entwicklung. Bei dem Projekt ist zu beachten, dass die Produkte der Einwirkung von Regen, Seegang, Sonneneinstrahlung und Wind ausgesetzt werden.

Daher müssen die Leuchten nicht nur gut durchdacht sein, sondern auch mit verschiedenen witterungsbeständigen Materialien ausgestattet sein. Vorzugsweise von einem zuverlässigen Anbieter mit guten Marktbewertungen gekauft.

Wie gestaltet man also einen Außenbereich?

Um ein Beleuchtungsprojekt für den Außenbereich zu beginnen, muss man auswählen, was benötigt wird, und sicherstellen, dass bestimmte wichtige Definitionen erfüllt werden, wie z. B. Sicherheit, Funktionalität und Ästhetik.

Denn dadurch wird die Umgebung angenehmer und sicherer. Ein idealer Vorschlag ist die Analyse des Ortes, an dem das Projekt in der Nacht durchgeführt werden soll. Dadurch wird sie durchsetzungsfähiger, denn tagsüber können wichtige Details unbemerkt bleiben.

Auf diese Weise werden Sie schnell feststellen, welche Bereiche eine gewisse Blendung verursachen. Aber täuschen Sie sich nicht, jeder Ort kann nicht nur eine andere Art von Beleuchtung erfordern, sondern auch deren Temperatur.

Es ist notwendig, auf die Beleuchtungsstärke zu achten, um keine Lampen zu verwenden, die das Wohlbefinden Ihres Publikums beeinträchtigen könnten, denn der Schwerpunkt der lichttechnischen Projekte im Außenbereich liegt darin, die Menschen auf sichere Weise zu beleuchten und zu leiten und eine gemütliche und angenehme Umgebung zu schaffen.

Versuchen Sie immer, die Fußböden zu beleuchten (mit Scheinwerfern und niedrigen Leuchtern), Wände, Säulen, Mauern, Bäume und Zierpflanzen sind ein Unterschied (vor allem mit Strahlern und Leuchtern) und versuchen Sie zu betonen, was die Hauptsache an dem Ort ist, nur um die Umgebung zu verbessern und zu verbergen, was nicht hervorgehoben werden muss.

Materialien für die Außenbeleuchtung

Lampen sind der wichtigste Teil eines Außenprojekts. Es gibt verschiedene Typen mit unterschiedlichen Spannungen, Lumen, Farben und Formen, die in Halogen-, Leuchtstoff- oder LED-Leuchten unterteilt werden können.

Wir empfehlen immer LED-Lampen, da sie am besten geeignet sind, da sie eine lange Lebensdauer haben und sehr wenig Energie verbrauchen.

Für den Erfolg eines Projekts ist es wichtig, die richtige Lampe einzusetzen und für den Schutz vor Hitze und Wasser zu sorgen.

Bei Pflanzen und Dekorationen empfehlen wir die Verwendung eines Reflektors oder Markers, um die Umrisse hervorzuheben. Der Lichtstrahl sollte immer direkt auf die Blätter oder Dekorationen gerichtet sein.

An der Fassade kann die Beleuchtung von Wandleuchten mit einem schmalen Lichtkegel ausgehen, die ein Spiel aus Licht und Schatten erzeugen. Wichtig ist, dass die Beleuchtung auf die Wand und nicht auf die Passanten gerichtet ist.

Tipps für mehr Sicherheit

Treppen und Stufen bedürfen besonderer Aufmerksamkeit. Schließlich sollte die Sicherheit an erster Stelle stehen, und zu diesem Zweck sollte die Außenbeleuchtung eingesetzt werden. Versuchen Sie, LEDs oder Einbauleuchten auf der Treppe zu verwenden, um sie hervorzuheben und den Weg sichtbar zu machen.

Die Außenbeleuchtung ist ein unverzichtbarer Begleiter, um Ihren Garten und Ihre Architektur zu akzentuieren, aber auch ein wichtiges Sicherheitsmerkmal, das unerwünschte Besucher davon abhält, sich im Schatten zu verstecken.

Abschließende Überlegungen

Haben Ihnen diese Tipps gefallen? Dann schauen Sie sich alle Produkte an, die wir haben. Für jedes Segment haben wir eine eigene Option! Nutzen Sie diese Ressourcen, die wir haben, und werten Sie die Immobilie / das Unternehmen auf, denn schließlich ist das äußere Erscheinungsbild für den ersten Eindruck verantwortlich. Viel Spaß mit diesen Tipps und an die Arbeit!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.